Dienstag, 6. Dezember 2011

Die Schere und der hyperboreanische Kampfmönchyeti


Für die außergewöhnlichen Agenten der B.U.A.P gibt es nur wenige Konstanten im Leben. Als Freak existiert nun mal so etwas profanes wie Alltagstrott nicht. Die Freundschaft und Loyalität zueinander ist - trotz aller Reibereien - eine dieser Konstanten. Darum trifft die Gemeinschaft Liz´ Entführung durch den düsteren Magier Gilfryd besonders hart.

Seitdem haben Abe, Johann und Kate nur ein Ziel vor Augen: Kates RettungI Ihre Spur führt sie zu einer uralten Stadt in den eisigen Regionen des Stanovoi Gebirges. Doch was sie dort vorfinden , liegt jenseits ihrer Vorstellungskraft .


Mit "Die Schwarze Göttin" veröffentlicht Cross-Cult endlich den neunten B.U.A.P. Band und damit den zweiten Teil der "Verbrannte Erde" Trilogie. Seit den Ereignissen in München, wo der erste Teil spielte, haben die Froschmonster und die unterirdischen Bewohner der Erde (siehe Band 1) ihre Allianz gefestigt und stehen auch in der aktuellen Geschichte wieder Gewehr bei Fuß, damit die Action nicht zu kurz kommt.

Überhaupt laufen endlich für den Leser erkennbar viele Storyfäden, die teilweise seit der ersten Geschichte begonnen wurden, zusammen und schnüren ein spannendes Paket aus Mystery, Action und Drama. Wir erfahren endlich mehr über den mysteriösen Gilfryd, das kommende Schicksal der Erde, die Pläne der Invasoren und sogar Lobster Johnson ist wieder mit von der Partie. Wenn die Ankündigung auf dem Backcover kein leeres Versprechen ist, wird mit Band 10 die "Froschplage-Storyline" abgeschlossen werden.

Also macht hin und veröffentlicht das Teil! Ich will wissen wie es aus geht!

Und dann wird es Zeit damit heraus zu rücken, was aus Captain Zombie geworden ist.


Ab zur Leseprobe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen