Donnerstag, 6. Januar 2011

Skyline - Oder warum ich keine B-Movies mehr drehen darf

Damit es auch der letzte Depp rafft: ja, es geht um den neuen SciFi-Film "Skyline" und natürlich ist die zweite Hälfte der Überschrift auf den Regisseur von selbigem Machwerk bezogen. Mir ist immer noch etwas schlecht, wie ich zugeben muss. Mein Magen ist ziemlich resistent, also solltet ihr euch zweimal überlegen, ob ihr euch DIESEN SCHEISS anschaun wollt; ganz besonders wenn euer Magen nur feine Filmkost verträgt.



Ja, Skyline ist scheisse. Er ist sogar sowas von unglaublich schlecht, dass er die Niveaugrenze nochmal nach unten schiebt, dort festdübelt und dann irgendwie doch nochmal unterbietet. Worum gehts? Außerirdische kommen auf die Erde, treffen auf unterirdische Schauspieldarbietungen und zerbröseln mittels CGI Optik Los Angeles.

Was nun grundsätzlich ganz witzig sein kann - ganz besonders mit schlechten Schauspielern - erhöht hier nur den Kotz-Faktor. Die Figuren sind allesamt unsymphatisch, man freut sich jedes mal, wenn eine der Kackbratzen abnippelt und endlich die Fresse hält. Zudem kämpfen die Akteure nicht nur mit ihren kaum vorhandenen Schauspielkünsten, sondern müssen auch noch mit einem Drehbuch lavieren, das eine schlechte Dialogzeile nach der anderen bietet. Peinlicher Kitsch, saudämliche Unterhaltungen; alles ist mit von der Partie. Während auch das in anderen Filmen durchaus den Unterhaltungswert steigert, macht es hier kein Stück Spaß.

Einzig die Effekte wissen in einigen Szenen zu überzeugen. Ansonsten gibts auch auf technischer Seite keine guten Haltungsnoten. Der Score dudelt lustlos vor sich hin, Kamera und Schnitt sind dilletantisch ausgeführt. Hier finden sich Anschlussfehler en Masse, was aber letztlich nicht das Schlimmste ist. "Skyline" schafft es zu keinem Zeitpunkt an seine Vorbilder "Independence Day", "Krieg der Welten", "Alien" oder "Cloverfield" anzuschließen. Und wer die Vorbilder kennt, weiß, dass das in den meisten Fällen keine sooo hohe Hürde ist.

Also wenn ihr Geld und Zeit zu viel habt, keinen Freund mit dem ihr etwas unternehmen könnt oder ein geliebtes Wesen zum reden, vögeln oder sonstwas, DANN solltet ihr dennoch die Finger von "Skyline" lassen und lieber etwas rumliegen und schimmeln. Das ist immer noch besser als DAS hier.

Einzig zur Folter zu empfehlen. Dann aber laut und am besten im Loop.

Kommentare:

  1. Ich hoffe doch, das World Invasion: Battle Los Angeles besser wird.

    Bei Skyline kamen mir die Aliens bekannt vor... aus irgend einem PC Game.. Crysis, kann das sein??

    Der Film hätte bei mir noch ne kleine Chance gehabt (hab echt schon schlechteres gesehen), aber die letzten paar Minuten des Films haben es dann endgültig versaut :(

    AntwortenLöschen
  2. Hat ein bisschen an Crysis erinnert, an den Babylon5 Film Thirdspace und an WingCommander 5 Prophecy. Und ein bisschen Matrix war auch drin.

    Aber nicht viel schlechteres, oder? ^^

    AntwortenLöschen