Sonntag, 26. Februar 2012

The Raid

Da wir hier gerade das Thema Expendables hatten und Action einfach sein MUSS *har har har*, mal ein Filmtip (auch wenn ich derzeit nur die Trailer kenne) der fast in die gleiche Kerbe schlägt:

The Raid - Redemption

20 Cops, 1 Gebäude, 30 Stockwerke... und diese gefüllt mit einer Gangsterbande inkl. Boss. Welcher netterweise das Gebäude komplett abriegelt. Natürlich erst nachdem die Eliteeinheit das Gebäude betreten hat...

Story in der Langfassung:

Samstag, 25. Februar 2012

Battlefield: Stallone Company


Barney Ross (Sylvester Stallone; Demolition Man, Judge Dredd) leitet die Söldnertruppe "Expendables". Man kann sie für alle mehr oder weniger schmutzigen Jobs anheuern. Ihr aktueller Auftrag führt die Truppe auf die Insel Vilena, die von ihrem Diktator befreit werden soll. Auftrag erkannt - Gefahr ausgelöscht - oder so ähnlich.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Men in Black III

Eine nette Überraschung die mir beim surfen im Web über meinem Bildschirm geflimmert ist. Men in Black 3 kommt in die Kinos.

Den ersten deutschen Trailer gibts auch schon...

Samstag, 18. Februar 2012

Captain Future wieder im Universum

Hallo zusammen,
ja ihr lest richtig - Captain Future befindet sich wieder im Anflug. Er und seine Mannschaft kommen wieder und zwar als Hörspiel.


Dienstag, 14. Februar 2012

SHUT UP, CRIME!


Neben all den Sonnenscheinchen auf diesem Planeten gibt es auch eine Menge Menschen, die scheinbar immer im Schatten stehen und bei allem im Leben Pech haben. Losertypen, die mit Murphy´s Law auf Du und Du sind. Oft haben sie sich in ihr Schicksal ergeben und warten nur darauf, dass die Suite, die sie im Würmerhotel mieten wollen, bezugsbereit ist. Das Leben ist halt ein elendes und darum vollkommen überflüssig. 

Doch was ist, wenn eine dieser bedauernswerten Figuren derart vom Schicksal rektal durchgenommen wurde, dass sie Schnauze voll hat und zurückschlagen will?
Frank D´Arbo (Rainn Wilson; Juno, Galaxy Quest) ist so ein Loser. Ihm gelang im Leben nicht viel Erinnernswertes. Dieses eine Highlight, seine Ehe mit der schönen Sarah (Liv Tyler; The Incredible Hulk, Herr der Ringe), wird zunichte gemacht, als sie ihn für den Drogenboss Jaques (Kevin Bacon; Tremos -  Im Land der Raketenwürmer, Frost/Nixon) verlässt. Zwar war die Ehe schon lange nur noch eine tote Hülle, aber dieses Detail hat Frank einfach nie wahr haben wollen. 

Dienstag, 7. Februar 2012

Hackepeter für den Shogun


Was wiegt höher: die Treue eines Soldaten gegenüber seinem Herrn oder die Pflicht moralisch richtige Entscheidungen zu treffen?

Shinzaemon Shimada (Kôji Yakusho) muss sich dieser schwierigen Wahl stellen. Als Samurai folgt er einem Ehrenkodex, der ihn zur unbedingten Treue auffordert. Auf der anderen Seite ist der Neffe des Shogun, Lord Naritsugu Matsudaira (Gorô Inagaki), ein psychopathischer Irrer. Er tötet und verstümmelt seine Untergebenen aus purer Lust am Leid. Als bekannt wird, dass dieses Monster auch noch in den Rat mit aufgenommen werden soll und von dort aus die Geschicke Japans mitbestimmen wird, ist für Shimada das Maß voll. Er schart einige getreue Mitstreiter um sich – wie viele wohl?- und macht sich mit ihnen auf den Weg. Ihre Mission: Matsudeira auf einer Reise abfangen und einen Kopf kürzer machen.

Doch Matsudeira reist nicht allein. Samurai Hanbei Kitou (Masachika Ichimura) begleitet seinen Herrn mit mehreren hundert Soldaten – wohlahnend, dass sein alter Kamerad etwas plant…

Mittwoch, 1. Februar 2012

Senkrechtstarter und Pleitegeier


 
Die Golden Twenties. Zeit gravierender gesellschaftlicher und kultureller Umbrüche in der Welt. Das Jahrzehnt nach dem Großen, dem Letzten aller Kriege. Und es war ebenfalls die Zeit, in der die Bilder (im großen Stil) das Laufen lernten. In dieser Ära des Stummfilms, fehlte noch die Tonspur, sodass einzelne Musiker am Klavier oder ganze Orchester das Geschehen auf der Leinwand live begleiten mussten. Eingeblendete Texttafeln ersetzten die Sprache.
 
George Valentin (Jean Dujardin; Lucky Luke, OSS117) ist einer der großen Schauspieler der Stummfilmzeit. Vorstellungen seiner Filme sind ausverkauft und werden vom Publikum geliebt. George seinerseits liebt es sich im Jubel seiner Fans zu sonnen und in Szene zu setzen. 1927 lernt er beim Dreh zu seinem aktuellen Film Peppy Miller (Bérénice Bejo; OSS117) kennen, die versucht im Filmgeschäft Fuß zu fassen. Sie verlieben sich ineinander, doch Georges Ehe verhindert eine Beziehung zur jungen Schauspielerin. In den folgenden Jahren verlieren sie sich aus den Augen.
Dann kommt der Tonfilm auf und George erleidet das gleiche Schicksal von vielen Kollegen der damaligen Zeit. Die tonlosen Helden geraten in Vergessenheit und Georges Stern beginnt zu sinken während Peppy der neue Star in Hollywood ist.