Montag, 14. April 2008

Die Axt im Walde

Verleih: Sunfilm
DVD-Verleihstart: 18.10.2007
DVD-Verkaufstart: 09.11.2007
Verpackung: Steelbook Doppel-DVD

Ton:

- Deutsch: DD 5.1 & DTS
- Englisch: DD 5.1

Untertitel:
Deutsch
Bild:
16:9 (1:1,78)
Laufzeit: ca. 81 Min. (uncut)

Extras:

• Audiokommentar
• The Making of Hatchet
• Meeting Victor Crowley
• Guts & Gore
• Anatomy of a Kill
• A twisted Tale
• Gag Reel
• Trailer

Hatchet


Schöner Oldschool Slasher!

Mal wieder einer der üblichen Sonntage:
Besch***enes Wetter (um das mal ganz milde auszudrücken) und bevor die Langeweile Einzug hält mal eine DVD raussuchen. Fällt mir doch glatt "Hatchet" ins Auge, noch schön in der Folie drinne. Der Kurzinhalt liest sich schonmal nicht schlecht. Hier mal ein kurzer Auszug:

Als Ben seinen Kumpel Marcus bei ihrem New Orleans-Besuch überredet eine "Haunted Swamp Tour" mitzumachen, ahnen beide noch nicht, dass die Legende von Serienkiller Victor Crowley ganz und gar der Wahrheit entspricht...


Der Spruch auf der Front Es ist kein Remake, es ist keine Fortsetzung und es ist nicht nach einer japanischen Vorlage macht auch schon Hoffnung. Ich kann nämlich die Hollywood-Remakes von "RING" und "Grudge" etc. nicht wirklich ab *würg*

Hey und ausserdem wirken Robert Englund (u. a. Nightmare, V - Die ausserirdischen Besucher kommen, The Mangler, 2001 Maniacs), Kane Hodder (Jason Vorhees) und Tony Todd (u. a. Candyman, The Rock, Wishmaster, The Crow) mit, da kann doch eigentlich nichts schief gehen.

Also stehts fest: auspacken und rein damit in den Player.

Film starten und da strahlt mich doch schon ein etwas gealterter Robert Englund an. Na das ist doch schonmal ein Anfang. Wie früher üblich ahnt man natürlich schon, das die Darsteller die man jetzt sieht in spätestens 5 Minuten das Zeitliche gesegnet haben werden. Und so kommts dann auch. Das folgende Intro mit der Mucke von Marylin Manson "This is the new shit" weiss auch zu gefallen. Noch dazu Titten, Alkohol, Titten, Titten und Alkohol. In New Orleans findet nämlich gerade der/die/das MardiGras statt, welches hierzulande dem Faschingsdienstag entspricht. Fette Party ist also angesagt, nur Ben hat kein Bock auf Party da er gerade von seiner Freundin sitzen gelassen worden ist. Ihm ist mehr nach Grusel-Feeling zumute und so labert er dann seinen Kumpel Marcus zu, damit ihn dieser auf solch einer "Geister-Tour" begleitet. Also abgemachte Sache, das Ding wird für 40 $ pro Nase gebucht und per Bus gehts zum Boot das einen durch den Sumpf bringen soll. Mit auf der Tour ist noch ein älteres Ehepaar, die schweigesame Marybeth und ein Möchtegern-Pornofilmer mit seinen beidne Hauptdarstellerinnen. Der Touri-Führer ist die Oberpfeife schlechthin und wenn ich es nicht besser wüsste, dann hat dieser Typ wohl erst Dieter Nuhr auf den Spruch Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten gebracht.

Und wie es dann so üblich ist, irgendwas läuft dann doch während der Tour schief. Das Boot bleibt stecken und man darf sich über Land weiterquälen. Schliesslich landet man direkt vor der Hütte von Mr. Crowley (was ein Zufall) und Marybeth gibt die Lebensgeschichte von ihm zum Besten. Und dann kann das fröhliche Töten auch schon beginnen, da wird nicht lange gefackelt. Und die Tötungsarten sind derer doch sehr vielfältig und ganz gut umgesetzt.

Schauspielerische Höchstleistungen sollte man keine erwarten, aber die Darsteller machen ihren Job doch schon gut bis teilweise sehr gut. Im gesamten sollte man den Film nicht zu ernst nehmen, denn dieser will auch nicht ernst genommen werden. Er ist eher als eine Hommage oder noch besser eine Parodie an die 80er Jahre Slasher gedacht. Und diese machen - ebenso wie Hatchet - auch heute noch beim Anschauen Spass. Der Film bringt einiges an Blut und Lachern mit. Ach ja und er erfüllt natürlich sämtliche Klischees die man bei so Streifen erwartet. Die Laufzeit von 81 Minuten vergeht wie im Fluge, es komme keine Langeweile auf.

Man muss ihn sich nicht direkt kaufen, aber den Weg in die Videothek zum Ausleihen sollte man schon auf sich nehmen. Lohnt sich! Laut Gerüchteküche Internet soll wohl schon am 2ten Teil gewerkelt werden. Mr. Crowley wird dann wohl der Jason Vorhees des neuen Jahrtausends werden.

Wertung: 8.0 von 10 Äxten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen