Mittwoch, 6. Februar 2008

Von Wildschweinen und anderen Sauereien

Asterix bei den Olympischen Spielen

Romantix hat sich per Brieffreundschaft in die Prinzessin Griechenlands (!) verliebt. Dummerweise ist sie dem pöbelhaften Brutus versprochen, den sie aber so garnicht vor den Altar führen möchte. Daher kommt es zu einer Herausforderung: Wer die Olympischen Spiele gewinnt hat seinen Wert bewiesen und bekommt die Hand der Prinzessin. Asterix, Obelix, Miraculix und Troubadix begleiten Romantix nach Olympia um ihm bei den Wettkämpfen zur Seite zu stehen. Das ist auch bitter nötig, da Brutus garnicht daran denkt fair zu kämpfen.

Es gibt gute Buchadaptionen und schlechte, genauso wie es gute Comicadaptionen gibt und mieserable. Leider gehört der aktuelle "real"Asterix zur letztgenannten Sorte. Auf der Habenseite kann der Film mit gutem Sound und wunderbaren Settings aufwarten, die wirklich sehr gut geworden sind. Auch die restliche Ausstattung weiss zu überzeugen. Und das war es leider schon. Die Schauspieler schaffen es dank dem miesen Drehbuch dreiviertel aller Gags zu versauen. Die Kommunikation verkommt teilweise zu total sinnfreien Dialogen auf DIck und Doof Niveau. Nicht falsch verstehen: Dick und Doof sind super, aber Slapstik. Die Wortgefechte in den Asterix-Comics zwischen den beiden Hauptfiguren wissen jedoch mit viel mehr Biss zu überzeugen. Durch die laschen Dialoge wirkt der Film umso mehr wie Stückwerk. Zu keinem Zeitpunkt baut sich eine gewise Spannung wie in der Vorlage auf.

Bei den alten Asterix-Zeichentrickfilmen wurden auch des öfteren Anteile aus verschiedenen Geschichten zusammengemischt. Aber dabei hielt man sich weitestgehend an die Originalvorlagen. Hier als Olympische Disziplin einfach das Wagenrennen aus Sieg über Cäsar einzubauen ist mehr als lächerlich. Und schwuppdiwupps steht schon eine Arena da für die Rennen á la Ben-Hur. Die komplette Szene wirkt so aufgesetzt wie eine Shakespeareszene in einem Porno.

Warum sich Bully hierfür hergegeben hat ist mir unverständlich. Im Grunde darf er nur hin und wieder Grimassen schneiden und das wars schon.

Sorry, die Antike haben wir schon in besserer Form gesehen.

3 von 10 Wildschweinen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen